Kategorie-Archiv: Computer

PC Reparatur Potsdam

Es steht außer Frage, dass Zocker einen guten Gaming-PC brauchen, der ordentlich Dampf macht. Andernfalls wird es bei Spielen immer mal wieder ruckeln, was einfach auf Dauer keinen Spaß macht und dem Spiel schnell den Reiz nimmt. Da das auf keinen Fall passieren darf, sollte man sich vor einem Kauf immer extrem gut informieren. Generell kommt es immer auf die Technik an. Potente Gaming-Rechner brauchen ordentlich Dampf unter der Haube.

Ganz egal, ob man einfach nur im Internet surfen möchte oder Musik streamt – mehr als 300 Euro sollte ein solcher PC nicht mehr kosten. Sobald man aber zocken möchte, sieht das Ganze wieder anders aus. Gamer haben ganz andere Anforderungen an Rechner, da diese satte Arbeitsspeicher und eine kräftige CPU brauchen. Leistungsstarke Grafikkarten sind ein absolutes Muss, damit aktuelle Titel bei einer top Auflösung laufen. Die wichtigste Komponente eines Spiele-PCs ist die Grafikkarte. Ohne diese wird der Bildschirm einfach schwarz bleiben, was natürlich keiner möchte. Ohne eine richtig gute Grafikkarte wird man aufwendige Spiele keinesfalls zocken können. Es wird ständig ruckeln und vermutlich einfach nur nerven. Daten wie die Anzahl der Recheneinheit spielen dabei eine übergeordnete Rolle. Speichergröße und Speicheranbindung sind ebenfalls sehr wichtig. Eine mittelmäßige Grafikkarte muss zum Beispiel mindestens 4 GB Grafikspeicher mitbringen. Wenn die Anbindung zum Speicherinterface dann auch noch mit über 200 Datenleitungen erfolgen, wird man keine Probleme haben und die Bildwiedergabe ist gut. Aber auch ein schneller Prozessor ist wichtig, weil eine schnelle Grafikkarte diesen lahmlegt, wenn er nicht genügend Power hat. Eine langsame CPU bremst eine flinke Grafikkarte genauso wie eine träge Grafik einen schnellen Prozessor. CPUs haben Milliarden Schaltungen und berechnen riesengroße Datenmengen. Diese wiederum müssen an die Grafikkarten gesendet werden. Spieler müssen für einen guten Prozessor nicht unglaublich viel Geld ausgeben, meistens reicht es schon, wenn man vier Recheneinheiten und eine Taktfrequenz von 3 GHz hat. Hierfür zahlt man in der Regel nicht mehr als 200 Euro. Zu guter Letzt sollte man auch noch auf den Arbeitsspeicher achten, den man auch unter dem Begriff RAM kennt. Die Größe des Arbeitsspeichers spielt jedoch heutzutage bei der Geschwindigkeit keine bedeutende Rolle mehr. Je nach PC bringen große RAMs nur wenig Verbesserung in der Leistung. Trotzdem muss man die Augen öffnen und nachschauen. Nicht jedes Mainboard arbeitet mit jedem Typen Arbeitsspeicher. Deshalb muss man sich immer das Handbuch genauer anschauen. Die PC Reparatur Potsdam kann einem beim eigenen Zusammenbau des Rechners weiterhelfen, wenn man nicht mehr vorankommt. Einige Komponenten sind sicherlich nicht so einfach und für Otto-Normalverbraucher schier unmöglich.