Kategorie-Archiv: Online

Haben Sie sich schon einmal mit Jemandem nur für Sex getroffen?

Viele haben sicher schon einmal darüber nachgedacht sich einfach mit Jemandem nur zum Sex treffen. Wilde Leidenschaft, Ekstase und keine anschließenden Verpflichtungen, so die Vorstellung.

Was muss man für ein solches Sextreffen beachten und wie wird es ein befriedigendes Erlebnis?

Hierzu bedarf es einiger weniger, aber doch wichtiger Planungen und Überlegungen. Wo will ich mich mit der anderen Person treffen? Bei mir oder bei Ihm/Ihr, oder doch lieber an einem neutralen Ort wie einem Hotel? Hier liegt der Vorteil klar auf dem neutralen Ort. Wenn es nicht so läuft wie gewollt kann man schnell und unkompliziert abbrechen und muss nicht versuchen den Anderen aus der eigenen Wohnung zu werfen oder gar selbst flüchten. Wenn man in einer Beziehung lebt, ist ein Sextreffen im Hotel vermutlich auch wesentlich diskreter.

Den Partner für Sex bei einem solchen unverbindlichen Treffen zu finden ist der nächste Schritt. Hier bitten sich viele verschiedene Apps und einschlägige Internetseiten an. Mit wenigen Klicks ist ein Profil eingerichtet und man bekommt die ersten Vorschläge. Das Gute bei diesem Weg ist, man kann direkt angeben, dass man nur ein Treffen für Sex möchte, und weckt so keine falschen Erwartungen. Man kann sich anhand der Profile und hoffentlich vorhandener Bilder schonmal freuen, ohne jedoch stundenlang in Cafés oder Bars sein zu müssen. Durch die Vorauswahl ist die Erfolgsquote bei der Ansprache auch deutlich höher als in der Bar. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die erste Kontaktaufnahme über die Plattform macht und keine anderen Kontaktdaten herausgeben muss. Ein klarer Bonus, wenn es um Diskretion geht.

Nach der Vorfreude bei der Suche nach dem oder der Richtigen kommt endlich der Höhepunkt. Das richtige Treffen. Es bietet sich an, sich in der Hotelbar auf einen Sekt oder Kaffee zum näheren Kennenlernen zu treffen. Ist man sich dann auch in Person sympathisch, steht dem Finale nichts mehr im Weg. Es geht hoch auf das im Vorfeld gebuchte und bezogene Zimmer. Hier ist vielleicht der Weg schon Teil des Ziels, wilde leidenschaftliche Küsse im Aufzug zum warm werden. Vor dem Zimmer dann schonmal unter die Kleidung des Anderen gleiten und im Zimmer die Kleidung direkt ausziehen. Oder doch lieber einen langsameren Anfang und den Körper des Anderen in der Abgeschiedenheit des Zimmers genüsslich mit allen Sinnen erkunden? Dem weiteren Verlauf des Treffens setzen nur die eigene Phantasie und die besprochenen Tabus Grenzen. Von der leidenschaftlichen Vereinigung bis zum spritzigen Ende ist alles offen und Nichts unmöglich. Ob das Treffen nur ein paar Stunden oder die ganze Nacht geht bleibt ebenfalls jedem selbst überlassen.

Viele haben sicher schon einmal darüber nachgedacht sich einfach mit Jemandem nur zum Sex treffen. Wilde Leidenschaft, Ekstase und keine anschließenden Verpflichtungen, so die Vorstellung.

Was muss man für ein solches Sextreffen beachten und wie wird es ein befriedigendes Erlebnis?

Hierzu bedarf es einiger weniger, aber doch wichtiger Planungen und Überlegungen. Wo will ich mich mit der anderen Person treffen? Bei mir oder bei Ihm/Ihr, oder doch lieber an einem neutralen Ort wie einem Hotel? Hier liegt der Vorteil klar auf dem neutralen Ort. Wenn es nicht so läuft wie gewollt kann man schnell und unkompliziert abbrechen und muss nicht versuchen den Anderen aus der eigenen Wohnung zu werfen oder gar selbst flüchten. Wenn man in einer Beziehung lebt, ist ein Sextreffen im Hotel vermutlich auch wesentlich diskreter.

Den Partner für Sex bei einem solchen unverbindlichen Treffen zu finden ist der nächste Schritt. Hier bitten sich viele verschiedene Apps und einschlägige Internetseiten an. Mit wenigen Klicks ist ein Profil eingerichtet und man bekommt die ersten Vorschläge. Das Gute bei diesem Weg ist, man kann direkt angeben, dass man nur ein Treffen für Sex möchte, und weckt so keine falschen Erwartungen. Man kann sich anhand der Profile und hoffentlich vorhandener Bilder schonmal freuen, ohne jedoch stundenlang in Cafés oder Bars sein zu müssen. Durch die Vorauswahl ist die Erfolgsquote bei der Ansprache auch deutlich höher als in der Bar. Ein weiterer Vorteil ist, dass man die erste Kontaktaufnahme über die Plattform macht und keine anderen Kontaktdaten herausgeben muss. Ein klarer Bonus, wenn es um Diskretion geht.

Nach der Vorfreude bei der Suche nach dem oder der Richtigen kommt endlich der Höhepunkt. Das richtige Treffen. Es bietet sich an, sich in der Hotelbar auf einen Sekt oder Kaffee zum näheren Kennenlernen zu treffen. Ist man sich dann auch in Person sympathisch, steht dem Finale nichts mehr im Weg. Es geht hoch auf das im Vorfeld gebuchte und bezogene Zimmer. Hier ist vielleicht der Weg schon Teil des Ziels, wilde leidenschaftliche Küsse im Aufzug zum warm werden. Vor dem Zimmer dann schonmal unter die Kleidung des Anderen gleiten und im Zimmer die Kleidung direkt ausziehen. Oder doch lieber einen langsameren Anfang und den Körper des Anderen in der Abgeschiedenheit des Zimmers genüsslich mit allen Sinnen erkunden? Dem weiteren Verlauf des Treffens setzen nur die eigene Phantasie und die besprochenen Tabus Grenzen. Von der leidenschaftlichen Vereinigung bis zum spritzigen Ende ist alles offen und Nichts unmöglich. Ob das Treffen nur ein paar Stunden oder die ganze Nacht geht bleibt ebenfalls jedem selbst überlassen.

War das Sextreffen ein voller Erfolg und hat beiden Beteiligten gefallen? Dann ist das die beste Basis, um über ein eventuelles nächstes Mal nachzudenken. Oder man entscheidet sich doch für die Vielfalt und sucht eine neue erregende Erfahrung mit jemand Neuem.

Bundesliga 2015/16

Bald ist es wieder soweit! In nicht einmal mehr 4 Wochen startet die Bundesliga endlich wieder in die neue Saison und die langen Tage und Wochenenden ohne die rollende Pille haben ein Ende. Die zweite Liga beginnt schon im Juli doch der Großteil der Deutschen wird sich wohl eher auf den Start der ersten Liga freuen. Man darf gespannt sein, wer in diesem Jahr den Titel holen wird, die Fußball Tabellen werden zurückgesetzt und alle Teams starten wieder mit 0 Punkten und 0 Toren.

Internationale Fußball Ergebnisse im Überblick

Die Bayern sind natürlich auch in diesem Jahr wieder der große Favorit (Tipico) den es zu schlagen gilt, allerdings ist in dieser Transferperiode noch lange nicht Schluss. Mit Douglas Costa konnte man schon einen namhaften Neuling vorstellen, doch vor allem der Chilene Arturo Vidal dürfte ein großer Gewinn für den Rekordmeister sein, denn dessen Gegenspieler verlassen das Feld in der Regel mit Schmerzen. Der Sechser ist für seine kompromisslose Spielweise bekannt und scheut keinen einzigen Zweikampf. Wer in seinen Sportingbet Tippkalender schaut der wird schnell erkennen, dass die Quoten auf eine Sperre des Chilenen nicht besonders hoch ausfallen, allerdings tut man dem Mittelfeldspieler hier auch etwas unrecht, denn seit 2007 hat er lediglich 3 rote Karten gesehen, was für einen Profi im zentralen Mittelfeld mit diesem Ruf nicht gerade viel ist.

child-783987_640

Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Vor allem darf man auf die Dortmunder gespannt sein, die mit Thomas Tuchel einen neuen Trainer in den Startlöchern haben. Der Kader blieb größtenteils unverändert und so wird sich zeigen, wie die neue Spielanlage sich auf den Erfolg der Schwarz-Gelben auswirken wird. Natürlich will man nach der verkorksten letzten Saison beim BVB nicht von der Meisterschaft reden, zumindest die Champions League will man aber wohl wieder erreichen. Das wollen natürlich auch die Wolfsburger, die ohnehin schon vor dem ersten Spieltag als Bayern-Verfolger Nr. 1 gelten, nachdem sie in der abgelaufenen Spielzeit den Vizemeister gemacht haben. Trainer Dieter Hecking zeigt sich jedenfalls sehr optimistisch, da auch er keinen Leistungsträger ziehen lassen musste, der Kader aber hier und da bereits mit Neuzugängen verstärkt wurde. Unter anderem ist dabei die Rede von Max Kruse, der sich dem VfL von den Gladbachern angeschlossen hat. Der Nationalspieler soll dafür sorgen, dass die Position in der Sturmzentrale wieder qualitativ hochwertig besetzt ist, nachdem Bas Dost in der letzten Saison zu selten gefährlich zur Stelle war. Eine kurze Phase hatte der Niederländer, insgesamt blieb er dann aber doch hinter den Erwartungen zurück. Gut möglich ist nun, dass die Wölfe auf dieser Position noch einmal nachrüsten werden.